Untergrundhaftfestigkeit überprüfen


Gitterschnitt-Methode
Auf die Beschichtung wird ein Gitter aus kleinen Quadraten geschnitten, 6x vertikal und 6x horizontal. Die Schnitte sollten bis zum Untergrund gehen. Mit einer Handbürste 5 bis 6mal ohne großen Druck diagonal hin und her bürsten. Nun kann man sehen, ob der Anstrich an den Schnitträndern abplatzt oder nicht. Diese Methode eignet sich besonders auf metallischen Untergründen.

Klebstreifen-Methode
Drücken Sie ein Stück Klebeband an einer verdeckten Stelle fest an Ihre Wand und ziehen Sie es anschließend ab. Bleibt die alte Farbe daran haften, muss sie mit einem Schaber oder einer Drahtbürste von der Oberfläche entfernt werden. Diese Methode eignet sich besonders auf Dispersionsbeschichtungen.

 

Unser Tipp
Überprüfen Sie die Tragfähigkeit bereits beschichteter Flächen, um das Abblättern des neuen Anstriches zu vermeiden. Denn auch der beste Anstrich hält nicht lange, wenn die vorherige Schicht Haftungsmängel aufweist.

© Copyright 2009 Meffert AG Farbwerke