Diese Website verwendet Cookies. Unsere Datenschutzerklärung. Ich stimme zu

" "

Streichen, rollen oder doch lieber spritzen?

 

Streichen ist immer noch die beliebteste Methode bei der Verarbeitung von Lacken und Farben. Mit dem richtigen Pinsel wird das Ergebnis einwandfrei. Besonders schwer zugängliche Stellen und strukturierte kleine Oberflächen eignen sich perfekt für die Verwendung eines Pinsels. Bei Lasuranstrichen ist der Pinsel empfehlenswert, denn dabei werden die winzigen Rillen in der Holzmaserung optimal erreicht ,die Oberfläche erhält eine einheitliche Optik und die Wirkung des Naturbaustoffs Holz wird verstärkt.

Unser Tipp:

Verzichten Sie beim Pinselkauf auf "1€-Modelle", denn die Borsten sind dort oft von schlechter Qualität, hinterlassen ungleichmäßige Spuren beim Lackieren und die Pinselhaare können ausfallen.

 

 

Größere Flächen wie Türen und Schränke sind schneller mit einer Moltoprenrolle gestrichen. Die Oberflächen sind hier besonders glatt und der Lack lässt sich mit der Rolle gleichmäßig, schnell und einfach verteilen - das spart Zeit.

Unser Tipp:

Bei Moltoprenrollen können Sie problemlos zu den günstigen Modellen greifen, wenn es ein kleines und einmaliges Projekt werden soll. Bei der Gerätewahl mit Qualitäts- und Haltbarkeitsgedanken steht der Griff der Rolle im Fokus: Für Modelle mit ergonomisch geformtem Griff aus Gummi zahlen Sie zwar etwas mehr, genießen aber eine längere Nutzungsdauer.

 

 

Die Sprühmethode empfehlen wir nur für die Verwendung von wasserverdünnbaren Lacken, denn diese enthalten keine Lösemittel, die im Sprühprozess eingeatmet werden könnten. Die Sprühmethode wird immer beliebter - Sie sparen Zeit, die Menge des Lackes wird effizient verwendet, der Lack lässt sich mit etwas Übung auch an schwer zugänglichen Stellen gleichmäßig verteilen.

Unser Tipp:

Wenn Sie nur einmalig ein Sprühgerät nutzen möchten, können Sie es bequem im Baumarkt Ihres Vertrauens ausleihen. 

© Copyright 2009 Meffert AG Farbwerke